Erweiterter Kenntnisnachweis

Erweiterter Kenntnisnachweis

Der Kenntnisnachweis nach § 21d LuftVO prüft nur das theoretische Wissen des UAS-Piloten ab. Für die Durchführung einer komplizierten Mission (z.B. im Rahmen von Vermessungsprojekten) ist jedoch neben dem theoretischen Wissen auch praktische Fähigkeiten im Flug eine Voraussetzung.

Der erweiterte Kenntnisnachweis wird von einigen Luffahrtbehörden gefordert!!!!!

 Der erweiterte Kenntnisnachweis darf nur von einer anerkannten Stelle (AST) ausgestellt werden. Einige wichtige Informationen hierzu:

  • Bei dem „erweiterten Kenntnisnachweis“ geht es um eine zusätzliche praktische Schulung und Prüfung, also um einen Befähigungsnachweis zum Steuern der Drohnen.
  • BMVI und LBA fordern das z.Z. noch nicht.
  • Der UAV DACH hat diese Erweiterung definiert; die Akademie für Technologie und Entwicklung ist Teil der Prüforganisation des UAV-Dach`s und bietet somit den erweiterten Kenntnisnachweis an.

Praktische Prüfung
198,- Euro

Praxisseminar incl. Prüfung
590,- Euro

Prüfungsabnahme erweitere Kenntnisnachweis

Der erweiterte Kenntnisnachweis setzt den Besitz des Kenntnisnachweis gemäß §21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 der LuftVO voraus.

geeignet für:

Piloten aus dem gewerblichen Bereich, die:

– ihre fliegerische Qualifikation vorweisen müssen,
– ihre fliegerisches Können zertifizieren möchten,
– Anträge für das Fliegen in Flugverbotszonen stellen möchten,
– sich auf die SORA-GER* Prüfung vorbereiten

Prüfungsinhalte:

Flugvorbereitung lt. Checklisten
Vorliegen von vorgegebenen Flugmanövern
Flugnachbereitung lt. Checkliste

Dauer der Prüfung:

ca. 2,5 Stunden

Anzahl der Teilnehmer

Einzelprüfung

Prüfungsabnahme erweitere Kenntnisnachweis

Der erweiterte Kenntnisnachweis setzt den Besitz des Kenntnisnachweis gemäß §21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 der LuftVO voraus.

geeignet für:

Piloten aus dem gewerblichen Bereich, die bereits die theoretische Prüfung bestanden haben, sich aber in den praktischen Flugmanövern noch nicht so sicher fühlen, um gefahrlos eine Drohne zu fliegen.

Prüfungsinhalte:

Flugvorbereitung lt. Checklisten
Vorliegen von 23 Flugmanövern
Flugnachbereitung lt. Checkliste

Dauer des Seminars inclusive. Prüfung:

ca. 7  Stunden

Anzahl Teilnehmer

max. 2 Teilnehmer

*) Was ist die SORA-GER Zertifizierung

Mit der NfL 1-1163-17 wird den Drohnenpiloten die Möglichkeit gegeben, sich im Bedarfsfall eine Ausnahmegenehmigung zu den Flugverboten in §21b der LuftVO einzuholen. Gegebenenfalls wird eine Risikobewertung erforderlich, die unter anderem auch die Flugbefähigung des Piloten einschließen kann.

Nach oben scrollen